Philosophie

Die Rebstöcke selbst heben die Bodenschätze, die den Wein unverwechselbar machen: Mineralien, Geschmacks- und Aromastoffe, die oft tief in der Erde verborgen liegen. Der Sortencharakter verbirgt sich nicht unter exotischem, vordergründigem Bukett, sondern kann sich mit frischer, klarer Frucht frei entfalten. Riesling schmeckt und riecht wie Riesling, Weißburgunder wie Weißburgunder. Das gilt für alle Sorten. So lieben wir unsere Weine und so möchten wir Sie Ihnen präsentieren.

  • Vinothek Karl Pfaffmann
  • Vinothek Karl Pfaffmann
  • Vinothek Karl Pfaffmann

Qualität entsteht im Weinberg

Wer die Reben stresst, weil er ihnen zu viel abverlangt, kann kein optimales Ergebnis erzielen. Also schneiden wir die Triebe kurz an, so dass der Rebstock viel Substanz in relativ wenige Trauben gibt. Schon früh entscheiden wir, welche Parzelle sich für welche Qualitätsstufe am besten eignet. Wir begrenzen den Ertrag durch das Abschneiden und durch das Halbieren von Trauben. Dafür gibt es keine Maschinen, nur die geschickten Hände des Winzers – viel Arbeit für mehr Qualität.